Lage und Umgebung

Güimar ist eine kleine, geschäftige Stadt mit vielen Läden, Bars und Restaurants, abseits vom Massentourismus.

Von kulturellem Interesse ist der ethnografische Park „Piràmides de Güimar“. In der Anlage befindet sich ein Museum, das den ozeanischen Völkerwanderungen und den Erfahrungen des Forschers Thor Heyerdahl gewidmet ist.

Auf dem Rathausplatz gibt es jeden Sonntag einen bunten Bauernmarkt. Dort wird das ganze Jahr hindurch frisches Gemüse, Früchte, Käse und Honig aus der Region angeboten, zum Teil auch in Bioqualität.

In 10 Autominuten Entfernung liegt das Dörfchen El Puertito de Güimar. Dort gibt es einen sehr schönen Badestrand mit schwarzem Lavasand, und einige typisch kanarische Restaurants. An Feiertagen ist das Örtchen von Canarios gut besucht, ansonsten gibt es hier nur sehr wenig Tourismus.

Vom Puertito aus gelangt man zu Fuss zum Malpais de Güimar. Ein Naturreservat, zu dem ein grosser Vulkankegel und ein Lavafeld gehören. In diesem hochinteressanten Gebiet gedeihen diverse endemische Pflanzen.

Dank der zentralen Lage von Güimar, können praktisch alle Regionen der Insel in einem Tag gut erreicht werden. Ein Mietauto ist jedoch von Vorteil.

 

Invalid Displayed Gallery